Schaltflaeche fuer Normale Schrift Schaltflaeche fuer grosse Schrift Schaltflaeche fuer Sehr grosse Schrift

Grundschule am Windmühlenberg

Schulleiterin - Frau Petra Arendt

Friedrich-Engels-Str. 2
15320 Neuhardenberg

Telefon (033476) 263 Sekretariat
Telefax (033476) 50553

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.grundschule-neuhardenberg.de

Grundschule

An unserer Grundschule lernen im Schuljahr 2017/18 170 Schülerinnen und Schüler in 9 Klassen aus den Orten Neuhardenberg, Gusow, Platkow, Ringenwalde, Reichenberg, Batzlow, Altfriedland, Gottesgabe, Karlsdorf und Wulkow.

 

 

 

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Nächtlicher Besuch in der Neuhardenberger Bibliothek

(26.09.2017)

Zu Beginn des neuen Schuljahres trafen sich die Schüler der Klasse 3b zu einer Lesenacht in der Bibliothek.

Nach der Elternversammlung und einem gemütlichen Grillabend schickten wir unsere Eltern nach Hause.

Unsere Schulsozialarbeiterin, Mandy Diede, hatte eine tolle Nachtwanderung vorbereitet. Mit Taschenlampen zogen wir in den dunklen Wald und lösten Aufgaben. Viel Spaß hatten wir beim gegenseitigen Erschrecken.

In der Bibliothek wieder angekommen, legten wir uns auf unsere Matratzen und stöberten in den Büchern. Wir entdeckten viel Interessantes, lasen uns gegenseitig vor oder sahen uns die Bücher gemeinsam an.

Vor der Nachtruhe stellte uns unsere Klassenlehrerin ein Buch vor und las zum Einschlafen daraus vor. Wir mussten lachen, als wir dabei die ersten schnarchen hörten.

Gleich nach dem Aufwachen fragten wir, wann wir die nächste Lesenacht durchführen.

Frau Blesing und ihre Kolleginnen überraschten uns mit einem schön gedeckten Frühstückstisch. Wir hatten eine große Auswahl, da unsere Eltern viel mitgeschickt hatten.

Ganz herzlich möchten wir uns bei Frau Blesing und ihren Mitarbeitern bedanken. Es war wunderschön, aber viel zu kurz.

 

Im Namen der Schüler der Klasse 3b aus der

Grundschule „Am Windmühlenberg“

Petra Lucke

Herzlich Willkommen

(26.09.2017)

Große Aufregung herrschte am Samstag, den 2.September 2017, rund um das Schloss Neuhardenberg. Schon zu einer schönen Tradition geworden, fand die Einschulungsfeier auch in diesem Jahr im großen Saal statt. Dass wir diesen würdigen Rahmen nutzen können, verdanken wir dem Bürgermeister, Herrn Korbanek, der die finanziellen Mittel für die Saalnutzung bereitstellt.

Schüler der 3. Klassen begrüßten die ABC-Schützen mit einem Programm, das sie mit dem Schulleben bekannt machte. Mit großer Spannung warteten die neuen Schüler auf die Überreichung der Zuckertüten. Sie erhielten sie von ihrer Klassenlehrerin, Frau Anger. Nicht ganz einfach war es für die Kleinen, mit Mappe und Schultüte zum Fototermin zu gehen. Aufmerksam und hilfsbereit standen ihnen die Paten aus den 3. Klassen zur Verfügung. So konnten sie stolz auf der Schlosstreppe das 1. Klassenfoto machen lassen.

Es war ein schönes Einschulungsfest. Ein großer Dank geht an den Techniker des Schlosses, Herrn Schurke, der uns mit großem Engagement während der Vorbereitung und Durchführung zur Seite stand.

Am ersten Schultag begrüßten Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der Schule unsere ABC – Schützen. Nun kann die Schule beginnen. Wir wünschen allen ein erfolgreiches Schuljahr.

 

Petra Lucke

stellvertretende Schulleiterin

Dankeschön!

(17.07.2017)

Wir, die Klasse 1 der Grundschule „Am Windmühlenberg“ in Neuhardenberg, feierten am 14. Juli 2017 unser Schuljahresabschlussfest. Im Sportlerheim trafen wir uns mit unseren Eltern, Geschwistern und anderen Gästen um 18 Uhr. Zuerst fand eine kurze Elternversammlung statt, bei der unsere Klassenlehrerin den Eltern berichtete, was wir in unserem ersten Schuljahr alles gelernt haben. Danach gab es gegrillte Würstchen und viele andere leckere Salate, Gemüse, Obst und tolle Himbeerlimonade. Dann konnten wir spielen und unsere Eltern sich in Ruhe austauschen.

Das Schuljahr verging wie im Fluge und ohne die Unterstützung unserer Eltern hätten wir nicht so viel Neues gelernt. Dafür möchten wir DANKE sagen!

Ein weiteres Dankeschön geht an alle, die unser Abschlussfest unterstützt haben: an den SV Neuhardenberg für die Bereitstellung der Räumlichkeiten, an Getränke Brand Seelow für die leckere Brause und die Becher, an Frau Kern für den Einkauf und das Grillen und an alle Eltern, die etwas mitgebracht haben!!!

Wir sind uns einig, das machen wir nächstes Jahr wieder!

 

Im Namen der Schüler der 1. Klasse

Kerstin See

Klassenlehrerin

Die Schüler und Lehrer der Grundschule „Am Windmühlenberg“ in Neuhardenberg sagen Dankeschön!

(20.06.2017)

Vielen Dank allen Helfern für die großartige Unterstützung des Schulprojektes „Gesunde Umwelt-was können wir dafür tun?“ am 16. und 17. Mai 2017.

Es gelang uns, viele außerschulische Partner für unsere Idee zu begeistern. Sie halfen uns, diese Tage lebensnah und vielseitig zu gestalten. Das honorierten die Schüler mit Begeisterung und Engagement.

Herr Volkmann vom Wildpark Frankfurt/Oder machte uns mit den Lebewesen in unserer Umgebung vertraut. Viel Neues lernten wir über die Bienen kennen und besuchten den Imker Herrn Gebauer. Am Ende des Tages hatten die Schüler ihre Angst vor diesen fleißigen Insekten verloren.

Frau Schubert, Brandschutzwart der Gemeinde Neuhardenberg, organisierte den Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Neuhardenberg. Die Kameraden Schulz und Hirsch beantworteten alle Fragen zur Technik und den Fahrzeugen. Am Lagerfeuer merkten die Schüler beim Zubereiten des Stockbrotes, dass Feuer auch seine guten Seiten hat.

Die Jäger Herr Knollund Herr Wirth vermittelten mit ihren Partnerinnen den Schülern viel Neues und Wissenswertes über das Leben im Waldund die Aufgaben eines Jägers.

Auch die Mitarbeiter der Naturparkverwaltung Märkische Schweiz widmeten sich diesem Thema und etablierten gemeinsam mit Schülern Trockenrasengesellschaften.

Frau Korb (LAND aktiv in Verbindung mit dem Bauernverband MOL)ermöglichte uns,modernste Landtechnik bei derPeter Clausen Landtechnik GmbH Neuhardenberg kennenzulernen.

Eine andere Projektgruppe pflanzte unter Anleitung des Revierförsters Herrn Krause Birken. Die weitere Pflege übernehmen die Schüler unserer Arbeitsgemeinschaft „Wald“.

Die Mitarbeiter desVereins Neuhardenberg 2000 e.V. vermittelten das Umweltthema den Schülern der Klassenstufen 3 und 4. So bauten einige Schüler Nistkästen, andere fertigten in der Bibliothek Unterrichtsmittel an.

Interessant und anschaulich gestalteten die Mitarbeiter des Internationalen Fledermausmuseums Julianenhof ihr Thema.

Gemeinsam mit dem Jäger Herrn Unterwalderund seinen Helfern bauten wir Nisthilfen für Enten und pflanzten Kopfweiden.

Als kleines Dankeschön gestaltete die Arbeitsgemeinschaft „Kochen und Backen“unter der Leitung von Frau Wills ein Buffet „Gesundes Pausenbrot“. Das vielseitige Angebot wurde von Kerrygold und dem Rewe Markt Neuhardenberg gesponsert. Damit fanden unsere Projekttage einen schönen Abschluss. Die Begeisterung stand den Schülern ins Gesicht geschrieben.

Ihnen allen nochmals ein großes Dankeschön!

Das erfolgreiche Gelingen ist aber auch unseren Eltern zu verdanken, die uns in den Projektarbeiten unterstützten.

Petra Lucke

(Leiter der Arbeitsgruppe „Projekte“)

Interessante Stunden mit der Landtagsabgeordneten Simona Koß

(24.03.2017)

Am 7.12.2016 war unsere Landtagsabgeordnete Simona Koß zu Gast in unserer 6.Klasse. Sie gestaltete mit den Schülern zwei interessante Unterrichtsstunden zum Thema “Demokratie“.

Am Beispiel der Arbeit eines Landtagsabgeordneten und dem Vergleich mit der Tätigkeit unserer Klassensprecher gelang es Frau Koß sehr gut, den Schülern den Begriff Demokratie zu erklären. Mit Eifer waren die Jungen und Mädchen dabei. Unsere Landtagsabgeordnete verstand es sehr gut, die Schüler aktiv in die Diskussion mit einzubeziehen. In einer Fragestunde beantwortete Frau Koß die vielen neugierigen Fragen der Kinder, auch zu ihrer Person. Viel zu schnell verging die Zeit.

Auf diesem Wege möchte ich mich im Namen der Klasse ganz herzlich bei Frau Koß und ihrer Mitarbeiterin bedanken.

Anita Kreisel

Grundschule „Am Windmühlenberg“ Neuhardenberg

Tag der offenen Tür

(11.02.2017)

Doris Steinkraus 13.02.2017 06:00 Uhr
Red. Seelow, seelow-red@moz.de

Trommelwirbel, Theater und noch viel mehr

Neuhardenberg (MOZ) Layla will es unbedingt schaffen. Der kleine Ball soll mittels Bewegungen auf dem Plastikbrett in die Mitte rollen. Endlich ist er im Ziel. Die Sechsjährige ist die Erste an diesem Tag, die das schafft. Sie will ab Sommer in der Grundschule "Am Windmühlenberg" lernen, gehört zu den 38 Kindern, die sich - laut Daten aus dem Einwohnermeldeamt - als Abc-Schützen anmelden können. Die Schule hat die Anmeldung und den Tag der offenen Tür miteinander verbunden. Gaby Hinz begrüßt jeden Besucher, trägt die Schulanfänger in eine Liste ein, verpasst jedem ein Namensschild. So können die Kinder in den einzelnen Räumen direkt angesprochen werden. Denn es gibt eine Menge zu entdecken.

 

Trommel-AG: Die Schüler gaben zum Tag der offenen Tür Einblick in ihr Hobby. Oft umrahmen sie Veranstaltungen auch im Ort.

© MOZ/Doris Steinkraus

Nicht nur die Lehrer unter Leitung von Petra Arndt haben sich gut vorbereitet. Auch viele Schüler sind mit dabei, betreuen Stationen, servieren Frühstücks-Häppchen, geben Einblick in die Kreativ-Angebote der Schule.

Im Obergeschoss zeigen Sechstklässler das kleine Theaterstück von Musku, dem Schrecklichen. Es geht um einen neuen Schüler, der andere schikaniert. Die kleinen Hexen springen Peter, der wieder einmal vom Neuen drangsaliert wird, bei. Die Lösung: Wenn alle zusammenhalten, können einzelne Stänkerer gar nichts ausrichten.

Kerstin See präsentiert im Musikzimmer stolz das neue Whiteboard. Ein kurzes Berühren der Tafel und schon erklingen Töne. "Wir können so schnell und für die Schüler spannend Musikinstrumente und auch Stücke erklären", berichtet sie. Sonderpädagogin Kathrin Grahm lädt die Kinder - auch Geschwister sind vielfach mit dabei, nutzen die Angebote - ein, ihre Motorik zu testen. Ob auf dem Wackelbrett oder beim Figuren-Mikado, jeder kann sich versuchen. Kathrin Grahm erläutert den Eltern, welche Förderungen an der Schule für ihre Kinder möglich sind. Wahrnehmung, Sprache, Verhaltensauffälligkeiten, Lese-Rechtschreibschwächen - all diesen Bereichen widmet sich die Sonderpädagogin.

Die kleinen Gäste erhalten an den einzelnen Stationen Stempel. Wer alle zusammen hat, bekommt ein kleines Dankeschön. Zwischendurch können sich Kinder und Eltern vom Trommelwirbel der Arbeitsgemeinschaft begeistern lassen oder das Frühstücksbuffet, das Eltern und Kinder vorbereitet haben, plündern. "Wir haben zwölf Arbeitsgemeinschaften an unserer Schule", berichtet Gaby Hinz. Die derzeit 166 Schüler besuchen neun Klassen. 24 Flüchtlingskinder lernen mit im Regelunterricht. Und nach der Schule wartet der Hort der Kita. 48 Kinder besuchen ihn derzeit.

Emily fährt zum Kreisausscheid

(02.01.2017)

Anfang Dezember fand an der Grundschule „Am Windmühlenberg“ der Vorlesewettbewerb der Klassen 4, 5 und 6 statt. In den Wochen zuvor wurden in den Klassen die besten Leser ermittelt. Sieben Mädchen und Jungen lasen der Jury, ihren Mitschülern und Lehrern aus einem Buch ihrer Wahl vor. Im zweiten Teil lasen die Schüler einen unbekannten Text eines Buches. Alle Leser waren mit großem Eifer dabei. Letztlich überzeugte Emily Kwetkat die Juroren mit ihrem Beitrag. Die Sechstklässlerin las aus dem Buch von Watt Key „Alabama Moon“. Emily darf nun unsere Schule beim Kreisausscheit vertreten. Dafür wünschen wir ihr viel Erfolg.

 

Angelika Krüger, Neuhardenberg

Ein Dankeschön an Sparkasse MOL

(09.10.2016)

Am 4. Oktober 2016 erhielt die 1. Klasse der Neuhardenberger Grundschule „Am Windmühlenberg“ Besuch von Frau Zimmermann von der Sparkasse Seelow. Frau Zimmermann kam mit einem großen Karton voller toller Geschenke für unsere Lernanfänger. So erhielt jeder Schüler einen Beutel gefüllt mit Geldbörse mit Schlüsselanhänger, Blinki, Federtasche mit Stiften u.v.m.. Natürlich waren auch Materialien für unseren Unterricht dabei  wie Zahlenkarten, Rechengeld und eine Uhr.

Wir möchten uns recht herzlich für diese Geschenke bedanken.

 

Im Namen der Schüler

Kerstin See

Klassenlehrerin der 1. Klasse

Busschule für unsere Schulanfänger

(28.09.2016)

Am 28. September 2016 fand an der Grundschule „Am Windmühlenberg“ in Neuhardenberg für die Klasse 1 die Busschule statt.

Nach einigen Informationen von Frau Wieder von der Polizei und Puppe Ronja über den Weg zur Schule ging es endlich los. Jetzt hieß es, das gerade Gehörte auch anzuwenden. Dafür stand extra ein Bus der Busgesellschaft MOL bereit.

Unsere Schüler stellten sich ordentlich am Bus an, haben sie doch gerade gesehen,

was Puppe Ronja beim Drängeln passiert ist. Sie wurde nämlich zwischen Tür und Bus eingeklemmt. So etwas soll unseren Erstklässlern nicht passieren. Dann stellten wir im Bus die Mappen ab, blieben ordentlich auf unserem Platz sitzen und schon ging die Busfahrt los. An der Bushaltestelle angekommen sahen wir noch, was passieren kann, wenn man dicht an der Bordsteinkante steht.

Vielen Dank an den Busfahrer Herr Kriems und Frau Wieder von der Polizei für die etwas andere Unterrichtsstunde!!!

Ein weiteres Dankeschön geht an Herrn Kulicke vom ADAC, der uns an diesem Tag Sicherheitswesten übergeben hat, die unsere Schüler in der kommenden dunklen Jahreszeit schützen soll.

 

Kerstin See

Klassenlehrerin der 1. Klasse 

GS “Am Windmühlenberg” Neuhardenberg

Großes Staunen, neue Erkenntnisse und ganz viel Spaß

(23.05.2016)

Am Mittwoch, dem 11.05.2016, durften die Schüler der Klassen 3 und 4b der Grundschule „Am Windmühlenberg“ das Feuerwehrtechnische Zentrum (FTZ) Strausberg erkunden. Unter Begleitung von Annelie Schubert wurden wir durch die Einrichtung geführt und erfuhren, was die Männer und Frauen dort täglich leisten.

Die Schüler durften die Trainings- und Testgeräte der Feuerwehrmänner ausprobieren und staunten, wie anstrengend das Training schon ohne Ausrüstung ist. Ein besonderer Höhepunkt unseres Besuches stellte die Teststrecke dar. Die Kinder krochen durch einen großen Käfig, der eigentlich die Feuerwehrmänner auf die Besonderheiten und Schwierigkeiten im Brandfall in einer Wohnung vorbereiten soll.

Im Anschluss besuchten die Klassen den Kinderbauernhof „Roten Hof“ in Strausberg mit seinen vielen Tieren und einem tollen Spielplatz. Vor allem das dicke Schwein und seine Ferkel sorgten für viel Aufsehen.

Besonderer Dank gilt dem FTZ Strausberg für die tolle Führung und Frau Schubert für Ihre Mühen und die großartige Zusammenarbeit mit der Grundschule Neuhardenberg.

 

Kerstin See und Saskia Elbin (Klassenlehrerinnen)

Danke für das neue Spielgerät

(01.12.2015)

Wir, die Schüler und Lehrer der Grundschule „Am Windmühlenberg“, möchten uns ganz herzlich für das neue Klettergerüst auf unserem Schulhof bedanken.

Die Freude ist riesig.

Am 23. November war es endlich so weit. Der Bauzaun wurde abgeholt!

Unsere Schulsprecherin gab mit dem Durchschneiden des Schleifenbandes das Spielgerät frei. Mit großem Geschrei eroberten sich die Schüler die Klettermöglichkeiten und entwickelten spontan Ideen für Erweiterungsmöglichkeiten.

Schön, dass Sie sich für eine solche Variante der Modulergänzung entschieden haben.

Damit haben Sie einen weiteren Grund geliefert, dass die Schüler die Pause kaum erwarten können.

Vielen Dank im Namen aller an den Amtsausschuss!

Sicherheit für unsere Neuhardenberger ABC – Schützen

(12.10.2015)

Auf diesem Wege möchten wir (die Lehrer und Schüler der ersten Klassen) uns ganz herzlich beim Landkreis MOL bedanken, der als Träger der Schülerbeförderung die „Bus-Schule“ organisierte.

Am 6. Oktober 2015 besuchten der Präventionsbeamte des Schutzbereiches MOL Herr Golze und der Busfahrer Herr Schulz vom Busverkehr MOL unsere Grundschule „Am Windmühlenberg“.

Die Schüler lernten mit Liedern und im Spiel, wie sie sich richtig am und im Bus verhalten. Aufgeregt waren sie, als sie ihr Wissen im Bus anwenden mussten. Es wurde ihnen bewusst, wie wichtig es ist, Verhaltensregeln einzuhalten. 

Wir danken unseren Gästen und versprechen, das Gelernte nicht zu vergessen.

 

Petra Lucke

Grundschule „Am Windmühlenberg“ Neuhardenberg

Internationales Musikfest

(14.09.2015)

Musik macht Spaß

Am 14.09.2015 fand an der Grundschule „Am Windmühlenberg“ ein internationales Musikfest statt. Gemeinsam mit Schülern unserer polnischen Partnerschule wurde gesungen, getanzt, musiziert und gebastelt. In verschiedenen Workshops konnten sich die Schüler musikalisch beschäftigen und ausprobieren. Der Verein für interkulturelle Begegnungen studierte mit 30 Schülern polnische Tänze ein. Manfred Nitschke begeisterte mit seiner Samba Percussion und ließ gemeinsam mit den jungen Musikern die unterschiedlichsten Instrumente erklingen. Wer ein polnisches Lied erlernen wollte, konnte dies unter Leitung von Janusz Wisniowski tun. Simone Steinke von der Folkloretanzgruppe Neuhardenberg übte mit tanzbegeisterten Schülern kleine Volkstänze ein. Großen Spaß hatten die Schüler mit den Powertrommeln von Steffi Keil. Rhythmus und Bewegung waren hier besonders gefragt.  Ein Lied mit Boom Whackers zu begleiten, lernten die Schüler in der Gruppe von Kerstin See. Kreativität zeigten unsere Schüler beim Basteln von Rhythmusinstrumenten. Mitarbeiter des Kinderring Neuhardenberg e.V. und Lehrerinnen unserer Schule stellten Material und Ideen bereit. Den Abschluss unseres Musikfestes bildete eine Präsentation aller Workshops in der Turnhalle. Hier konnten alle zeigen, was sie am Vormittag gelernt, einstudiert oder gebastelt haben. Den Nachmittag ließen wir mit unseren polnischen Gästen im Klangzimmer in Rathstock ausklingen. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken, die diesen musikalischen Tag gestaltet haben. Alle Schüler sind sich einig: Musik macht Spaß!

Petra Arendt

Schulleiterin

Grundschule „Am Windmühlenberg“

Einschulungsfeier

(29.08.2015)

Alles Gute zum Schulanfang!

Am 29.08.2015 konnten wir unsere aufgeregten Schulanfänger, stolze Eltern und  Großeltern, die ehemaligen Kita-Erzieherinnen sowie viele Gäste zur Einschulungsfeier im Saal des Schlosses Neuhardenberg begrüßen. Schüler der 4.Klassen  und unsere Trommelgruppe unter Leitung von Frau See gestalteten das Programm für diese Veranstaltung. Mit der Übergabe der Schultüten durch die Klassenlehrerinnen Frau Schade und Frau Lucke wurden die Schulanfänger in die 1. Klassen aufgenommen. Herr Korbanek, in der Funktion als Bürgermeister, wünschte anschließend allen Erstklässlern einen tollen Start ins Schulleben und überreichte jeder Klasse ein Maskottchen. Die kleinen plüschigen Freunde fanden schnell einen Platz im Klassenraum. Unseren Schulanfängern helfen nun „Dino“ und „Schlaumaus“ beim Lernen. Herr Korbanek, vielen Dank für die Geschenke und die Möglichkeit, die Einschulungsfeier im Saal des Schlosses Neuhardenberg durchführen zu können.

Allen Schülern und Lehrern -  ein erfolgreiches und spannendes Schuljahr 2015/16!

 

Petra Arendt

Schulleiterin

Grundschule „Am Windmühlenberg“

Fasching

(16.02.2015)

Kleine Narren erobern das Schulhaus

 

In der Grundschule „Am Windmühlenberg“ stand der Rosenmontag auch in diesem Jahr im Zeichen eines großen Schulfaschings. Pünktlich mit dem Klingelzeichen stürmten kleine Piraten, Prinzessinnen, Cowboys, Ritter und eine ganze Hexenschar das Schulhaus. In den einzelnen Klassen wurde noch letzte Hand an die Kostüme und Masken gelegt, bevor man dann zum traditionellen Krachmacherumzug durch’s Dorf aufbrach. Danach ging es in die buntgeschmückte Turnhalle, in der uns schon Mitglieder des „Neuhardenberger Karnevalsvereins“ und des Vereins „Neuhardenberg 2000“ e.V. erwarteten. Zur Begrüßung durch Herrn Adamietz mussten alle Kinder einen Eid schwören. Die Zeile, heute nicht auf ihre Lehrer zu hören, wurde besonders laut wiederholt. Im Anschluss präsentierten die Piraten der 6. Klasse einen temperamentvollen Tanz und beklagten sich, dass es nur Wasser und keinen Rum gibt. Danach zeigten uns die kleinen Funken des Karnevalsvereins, was sie schon drauf haben. Mit einer Riesenpolonaise ging es dann ans Essen fassen. Jeder kleine und große Narr erhielt einen Pfannkuchen und ein Getränk. Nach der Stärkung  gab sich ein besonderer Gast die Ehre. Clown Karlinchen spielte, sang, musizierte und alberte mit den Kindern und sorgte so für beste Stimmung. Auch die kleine Büttenrede von Leandro, das Kinderschminken, die Mal-und Bastelecke sowie die kleinen Spiele taten ihr Übriges, um den Vormittag wie im Fluge vergehen zu lassen. Vollbepackt mit Süßem vom Bonbonregen, traten dann alle den Heimweg an.

An dieser Stelle geht unser närrischer Dank an den Neuhardenberger Karnevalsverein, den Verein „Neuhardenberg 2000“ e.V. und  an Frau Hohensee für die alljährliche Unterstützung. Nur so wird unser Fasching zu einem Höhepunkt im Schuljahr.

 

 

Gaby Hinz

Lehrerin der Grundschule

„Am Windmühlenberg“

Ein Weihnachtskonzert mit Geschenken

(18.12.2014)

Ein Weihnachtskonzert mit Geschenken

Am 18.12.2014 fand das alljährliche Weihnachtskonzert der Grundschule „Am Windmühlenberg“ statt. Schüler, Lehrer, Mitarbeiter der Schule, Eltern, die Mitglieder des „Verein 2000“ e.V. und der Hölschebure ließen die Veranstaltung wieder zu einem besonderen Höhepunkt im Schulleben werden. Ein riesengroßes Dankeschön an alle, die zum Gelingen des Weihnachtskonzertes und zur Gestaltung des  Weihnachtsmarktes beigetragen haben, denn ohne die vielen helfenden Hände wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich. Die kleinen und großen Künstler schenkten den Eltern,                  Großeltern und den zahlreichen Gästen eindrucksvolle, weihnachtliche Momente. Aber auch die Schüler wurden beschenkt. Die Mitglieder der Fraktion „Gemeinsam für Neuhardenberg“ übergaben einen Scheck in Höhe von 250,00€ und die Landtagsabgeordnete Simona Koß spendierte einen Büchergutschein. Herzlichen Dank für diese Weihnachtsgeschenke! Scheck und Gutschein werden geplante Projekte im neuen Jahr unterstützen.

Die Schüler, Lehrer und Mitarbeiter der Grundschule „Am Windmühlenberg“ wünschen unseren Helfern und Unterstützern sowie allen Einwohnern der Amtsgemeinde Neuhardenberg ein erfolgreiches Jahr 2015.

 

Petra Arendt

Schulleiterin

Grundschule „Am Windmühlenberg“

Weihnachtshochsprung 2014

(10.12.2014)

Hochsprung mit Musik

 

Mucksmäuschenstill war es in der Turnhalle der Grundschule „Am Windmühlenberg“ in Neuhardenberg als sich der Schüler der 6. Klasse Alexander Alm am Schulrekord von 1,30 m probierte. Und fast hätte er es geschafft. Nur mit dem Fuß berührte er im ersten Versuch die Latte, aber sie fiel. Auch die folgenden zwei Versuche scheiterten. Aber er hat ja noch ein halbes Jahr Zeit, um den bestehenden Schulrekord zu knacken.

Noch im vergangenen Jahr, kurz vor Weihnachten, war es wieder soweit, das traditionelle Weihnachts-Hochspringen lockte 22 Schüler der 5. und 6. Klasse. Auf die Sieger warteten begehrte Tassen mit dem Aufdruck „Hochsprung 2014. Sieger“ und die stehen jetzt nicht nur bei Alexander, sondern auch bei Patricia Reißenweber, die mit 1,15 m den Hochsprung der Mädchen der 6. Klasse gewonnen hatte. Zweite wurde mit 1,10 m Luise Pink und Josephine Strehlow 3., erreichte ebenfalls 1,10 m.

Bei den Mädchen der 5. Klasse hatte die Siegerin Henriette Perner mit 1,05 m nur denkbar knapp einen Fehlversuch weniger  als mit gleicher Höhe Novalee Kaethner. Und Nathalie Schönfeld wurde 3. mit 1,00 m. Als Gäste waren auch Schüler der 4. Klasse dabei und Helena Drews sprang bei den Klängen von Helene Fischers „Atemlos“ ebenfalls 1,05 m, wie die Siegerin der 5. Klasse. Da können wir gespannt sein, wie hoch sie dann im nächsten Jahr springen wird.  Patrick Butschke holte sich bei den Jungen der 5. Klasse mit 1,05 m eine der begehrten Tassen und zweiter wurde Friedrich Betker vor Niklas Raddatz, und beide übersprangen auch 1,05 m. 

 

J. Bock, Sportlehrer

Exkursion nach Müncheberg

(12.09.2014)

Neuhardenberger Schüler als Wissenschaftler

 

Am 12.September lud das ZALF in Müncheberg interessierte Schüler zum Tag der offenen Tür ein. Seit Schuljahresbeginn freute sich die 6.Klasse der Grundschule ”Am Windmühlenberg” auf diesen Tag.

Nachdem wir uns mit den Aufgaben des Zentrums für Agrarlandforschung vertraut gemacht hatten, staunten wir über das vielfältige Angebot, dass für uns vorbereitet wurde. Man lud uns ein zum Erlebnis Naturwissenschaften, Forschen und Experimentieren.

Pünktlich wurden wir mit einem Sonderbus abgeholt, vor Ort von den Mitarbeitern  herzlich empfangen und zu den einzelnen Stationen gebracht. Mit großem Engagement und Ideenreichtum  war der Tag  vorbereitet. Wir erfuhren Interessantes und durften uns auch selbst ausprobieren, unser Wissen unter Beweis stellen und viele Fragen stellen. Uns wurde bewusst, was Landwirtschaft umfasst und Forschung auch bei uns vor der Tür stattfindet. Spontan äußerten sich meine Schüler über ihre Berufswünsche, die eng mit dem Erlebten im Zusammenhang  stehen. Leider war der Forschungstag viel zu schnell vorüber.

Aber nicht nur die Erinnerungsgeschenke sorgen dafür, dass uns dieser Tag im Gedächtnis bleiben wird. Die Vor- und Nachbereitung machte uns deutlich, welche Möglichkeiten und Chancen gerade in unserem ländlichen Gebiet für ein globales und nachhaltiges Wirken liegen.

Wir möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich bei den Mitarbeitern des Forschungsinstituts, der Initiative für Leben im ländlichen Raum “Landaktiv”, besonders bei Frau Just, dem Busunternehmen Grundmann und dem Revierförster Herrn Büssow und seinem Kollegen bedanken, ohne deren Initiative dieser Tag für uns nicht möglich gewesen wäre. Ein großes Dankeschön auch an die uns begleitenden Eltern Frau Hein und Herrn Nichocz.

 

Petra Lucke

(Klassenleiterin)

Einschulungsfeier

(23.08.2014)

Herzlich willkommen in der Schule!

Am 23.08.2014 fand an der Grundschule „Am Windmühlenberg“ die Einschulungsfeier der Lernanfänger des Schuljahres 2014/15 statt. 33 aufgeregte Mädchen und Jungen, Eltern und Verwandte, ehemalige Kita-Erzieherinnen sowie zahlreiche Gäste konnten wir begrüßen. Schüler der 3.Klassen gestalteten ein lustiges Programm für die Abc-Schützen. Freche Schulmonster versperrten den Weg in die Schule. Aber durch das gemeinsame Singen aller Anwesenden im Saal konnten die Schulmonster verjagt werden und der Weg in die Schule war frei.

Mit der Übergabe der Schultüten durch die Klassenlehrerinnen Frau Hinz und Frau Krüger wurden unsere Schulanfänger in die Schule aufgenommen.

Nun kann die spannende Entdeckungsreise durch die Welt der Buchstaben und Zahlen beginnen!

 

Allen Schülern, Lehrkräften und Mitarbeitern der Grundschule „Am Windmühlenberg“ ein erfolgreiches Schuljahr 2014/15!

 

Petra Arendt

Schulleiterin

Grundschule „Am Windmühlenberg“

Schulausflug

(01.07.2014)

Am 26.06.2014 unternahmen die Schüler der 4.-6. Klassen der Neuhardenberger Grundschule einen gemeinsamen Schulausflug. Bei strahlendem Sonnenschein radelten Schüler, Lehrer und einige Eltern nach Gusow. Am See warteten schon THW- Mitarbeiter mit einem speziellen Boot auf die Ausflügler. In rasanter Fahrt ging es dann mehrmals über das Wasser. Ein großes Dankeschön an das THW für diese besonderen Bootsfahrten!

Die Sonne lockte anschließend alle Badelustigen ins (doch recht) kühle Nass. Rene Dunst übernahm die Aufgabe des Rettungsschwimmers und überwachte den Badespaß an diesem Vormittag. Herzlichen Dank dafür!

Das gemeinsame Spiel kam an diesem Tag natürlich auch nicht zu kurz und der Ausflug neigte sich viel zu schnell dem Ende zu. Ein Dank an die Eltern, die uns an diesem Tag begleiteten und für die Sicherheit bei der Fahrradtour sorgten. Alle sind sich einig, solch einen gemeinsamen Ausflug sollten wir wiederholen!

 

Petra Arendt

Manege frei - Zirkus in Neuhardenberg

(08.04.2014)

Vom 04.04.- 08.04.2014 fand an der Grundschule „Am Windmühlenberg“ ein Zirkusprojekt statt. Der „1. Ostdeutsche Projektzirkus Andre Sperlich“ war zu Besuch und alle Schüler durften Zirkuskinder sein. Vor jeder Vorstellung hatten wir großes Lampenfieber, bevor es ins Rampenlicht ging. Es gab viele spannende Gruppen z.B. Feuer und Fakire, Akrobatik und Trapez. Natürlich fehlten auch die Clowns mit ihren lustigen Streichen nicht. Zahlreiche Tiere wie Ziegen, Ponys, Tauben und Schlangen brachten die Zirkusleute mit. Das Leuchten der Tücher unserer Tanzkinder war in der Dunkelheit sehr schön anzusehen. Die Fische, die durch den Tüchertanz „geschwommen“ sind, haben dem Auftritt den richtigen Pepp gegeben. Lustige Jongleure reisten mit uns durch die ganze Welt und die Magier verzauberten das Publikum. Mutige Kinder balancierten auf dem Seil, spuckten Feuer oder turnten am Trapez. Tina und Jessica, die Zirkusmaskottchen, begleiteten alle Akteure durch die Show.

Allen Schülern und Lehrern hat das Projekt großen Spaß gemacht. Wann kann man schon in einer echten Zirkusmanege auftreten?

Ein riesiges Dankeschön geht an das Autohaus Minnich, das uns Strom und Wasser kostenlos zur Verfügung gestellt hat, an Herrn Krüger von der Entenmast Neuhardenberg, dessen Wiese wir benutzen durften, den vielen fleißigen Eltern, die beim Auf- und Abbau des Zirkuszeltes geholfen haben und Frau Hohensee, die die Rolle des Zirkusmaskottchens „Tina“ übernommen hat.

Diese Projekttage waren einfach toll!

 

Charline Spaeth,

Sophie Fischer

Schüler der Klasse 6b

Grundschule „Am Windmühlenberg“

Eine schöne Faschingsfeier

(04.03.2014)

Mit einem Umzug durch das Dorf begannen Rosenmontag die Neuhardenberger Schüler ihren Fasching. Dieser endete in der Turnhalle,wo sich alle zum Feiern trafen. Dort erwarteten die Schüler Tanzeinlagen der Funken des NCV und Mädchen der 5. Klasse, Spiele, eine Bastel- sowie eine Schminkecke. Kinder der Asylbewerberfamilien feierten kräftig mit.

Ein Dankeschön möchten wir Herrn Schlotte für die Faschingsmusik, Herrn Adamietz, Frau Hohensee und den fleißigen Pfannkuchen-Bäckerinnen Frau Schlotte, Frau Braun und Frau Schinke sagen.

 

Angelika Krüger

"Tag der offenen Tür"

(15.02.2014)

Am 15. Februar 2014 fand an der Neuhardenberger Grundschule unser "Tag der offenen Tür" statt. Traditionell laden wir alle künftigen ABC-Schützen und ihre Eltern ein, sich unsere Schule anzusehen.

Besonders freute uns, dass nicht nur Schulanfänger den Weg zu uns fanden, sondern auch zahlreiche interessierte Gäste.

Wir hatten Einiges für unsere Gäste vorbereitet.

Die Klasse 6a erfreute uns mit einem Löffeltheater. Das Repertoire war im ganzen Schulhaus zu hören. Die Neuhardenberger Jugendfeuerwehr stellte sich mit ihrer Technik und Erste-Hilfe-Maßnahmen vor. Die AG`s "Künstlerisches Gestalten" und "Modellbau" stellten ihre Exponate aus. Die Computer-AG stellte Power-Point-Präsentationen vor. Einblick erhielt man auch in die Fächer Biologie, Geografie und Englisch.

Während der Schul-Rallye für die Schüler der zukünftigen 1. Klasse konnten die Stationen "Fit für die Schule", Sport, Kunst und Natur und Umwelt besucht werden.

Besonders erfreut waren wir über den Besuch unseres Bürgermeisters, Herr Korbanek, der großes Interesse an unserem Schulleben zeigte.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Eltern, Lehrern, Schülern und Helfern bedanken, die uns an diesem Tag unterstützten.

 

 

Kerstin See & Gaby Hinz

Igelprojekt der 2. Klassen

(01.11.2013)

Am 29. und 30. Oktober 2013 führten die Schüler der 2. Klassen der Neuhardenberger Grundschule „Am Windmühlenberg“ ihr Igelprojekt durch. In Vorbereitung dieser Tage brachten schon einige Kinder Bücher zum Thema mit in die Schule.

Begonnen wurden die Tage mit einer gemeinsamen Bastelarbeit. Schon vor vielen Tagen sammelten die Kinder Buchenblätter, pressten sie und bastelten jetzt daraus Igel. Diese schmücken als Wandbild, zusammen mit gesammelten Naturmaterialien, die Wand des Klassenraumes bzw. Schulflures.

Danach erhielt jeder Schüler seine Pflichtaufgaben, bei denen er lesen, kleben, malen, rätseln musste und viel Interessantes über den Igel erfahren hat.

Der Spaß kam auch nicht zu kurz, nicht nur bei lustigen Aufgaben sondern auch bei einer Waldwanderung, bei der Naturmaterialien für die selbst gebastelten Igel gesammelt wurden.

Eine kleine Überraschung bekamen alle Schüler am letzten Tag von ihren Klassenlehrerinnen. Sie hielten für jedes Kind einen gebackenen Igel der Bäckerei Studier aus Gusow bereit. Nach einem gemeinsamen Abschlussbild schmeckten sie sehr lecker.

Diese zwei Projekttage machten allen viel Spaß.

 

Kerstin See

Klassenlehrerin Kl. 2b

Neuhardenberger Grundschüler fahren in die polnische Partnerschule

(27.09.2013)

Am 27. September 2013, dem letzten Schultag vor den Herbstferien, starteten 20 Neuhardenberger Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 2 – 4 mit zwei Lehrerinnen in die polnische Partnerschule – eine Grundschule in Golenice. In Vorbereitung auf das gemeinsame Projekt „Lebe gesund“ wurden viele passende Geschenke zu diesem Thema zusammengestellt. Besonderer Dank gilt Frau Wills, der Leiterin der AG „Kochen und Backen“, die mit ihrem Ideenreichtum für tolle Gastgeschenke sorgte.

 

Alle Projektteilnehmer wurden herzlich in der Turnhalle begrüßt und hatten als „Eintrittskarte“ für den Tag eine Obstsorte (z.B. Apfel, Birne usw.) dabei und passende Buttons mit den Namen in deutscher und polnischer Sprache. Während des Treffens haben die Kinder zusammen ein gesundes Frühstück vorbereitet und eingenommen. Anschließend zeigten die Schüler der 2. und 3. Klasse der polnischen Schule ein lustiges Programm. Danach wurden alle von der Schulkrankenschwester über gesundes Essen und den Einfluss der Bewegung auf unsere Gesundheit informiert. Um dies gleich in der Praxis zu bekräftigen, folgte mit der Zumba – Trainerin eine schweißtreibende aber spaßige Runde. Anschließend fuhren die Kinder in den Obstgarten nach Trzinsko Zdroj, um mehr über die Arbeit der Obstzüchter zu erfahren. Jeder durfte auch einen köstlichen selbst vom Baum gepflückten Apfel genießen ( natürlich ökologischer Anbau ) und einen mit nach Hause nehmen. Dieses Anbaugebiet ist eines der größten in der Region und liefert an verschiedene Abnehmer. Zurück in der Schule gab es eine nicht ganz so gesunde Grillwurst aber mit viel Gemüse. Danach konnte jeder Schüler einen Apfel oder eine Birne mit einem lustigen Wurm aus Papier basteln und dies als Geschenk mitnehmen. Als Erinnerung erhielt jeder Teilnehmer weiterhin einen Button und einen Flyer mit tollen Apfelrezepten.

 

Gut gelaunt waren dann alle wieder gegen 16.30 Uhr an der Neuhardenberger Grundschule.

 

Alle Beteiligten möchten sich recht herzlich bei den polnischen und deutschen Organisatoren und Sponsoren für diesen gelungenen Tag bedanken.

 

Martina Schöneck

Wanderung zum Windmühlenberg

(23.09.2013)

Wanderung zum Windmühlenberg

 

Anlässlich der Namensgebung unserer Schule fand am 23.09.

unser Schulprojekt statt.

Die Erstklässler erfuhren an diesem Tag Wissenswertes über

die Windmühle, die früher auf dem Windmühlenberg stand, und über den Müller, der dort mit seiner Frau und den 13 Kindern dort lebte.

Anschließend bastelten die Schüler Windräder, die sie gleich  

stolz auf dem Schulhof ausprobierten.

Dann wanderten alle auf den Windmühlenberg. Dort wurde den

Schülern gezeigt, wo einst die Windmühle und das Wohnhaus des Müllers standen.

Viel Spaß bereitete allen auch die Schatzsuche.

Später malten die Kinder noch Bilder mit Windmühlen aus und

schmückten damit ihren Klassenraum.

Mit bunten Windrädern im Gepäck ging es dann nach Hause

bzw. in den Hort.

Ein großes Dankeschön an unsere Eltern Frau Siegert, Frau

Kohlmeyer und Herrn Puhl sowie unsere Praktikantin Jessica

Jockel, die uns an diesem Tag hilfreich zur Seite standen.

 

Anita Kreisel

Projekt der Klasse 4 „Rund um die Kartoffel“

(16.09.2013)

In der Woche vom 16.09. bis 20.09. fand in der 4.Klasse der Grundschule Neuhardenberg ein Kartoffelprojekt statt. Dabei arbeiteten die Fachlehrer eng zusammen. Die Schüler festigten und erweiterten ihr Wissen rund um die Kartoffel.

So beschäftigten sie sich mit der Kartoffelernte früher und heute, dem Kartoffelkönig Friedrich II., den wichtigsten Inhaltsstoffen der Kartoffel, arbeiteten am Computer, lösten Sachaufgaben und ein Quiz, schrieben Elfchen, wendeten den Kartoffeldruck an und vieles mehr.

Dank der tatkräftigen Unterstützung von Frau Zweifel und Herrn Waskow wurden am Donnerstag in der Küche leckere Kartoffelgerichte zubereitet und natürlich auch verkostet.

Für ihre aktive Teilnahme und ihre umfangreich erworbenen Kenntnisse erhielt jeder Schüler zum Abschluss ein Kartoffeldiplom.

 

Anita Kreisel

Busschule mit Klasse 1

(13.09.2013)

Einen interessanten und lehrreichen Vormittag erlebten die

Erstklässler der Grundschule „Am Windmühlenberg“ am 13. September in der Busschule.

Herr Roth von der Polizeiinspektion MOL hatte die Puppe Jonas mitgebracht, die sogleich das Interesse der Kinder weckte. Auf spielerische Art und Weise wurde so den Schülern erklärt, wie sie sich an der Bushaltestelle, beim Ein- und Aussteigen und im Bus verhalten müssen. Besonders auf die Gefahren an der Bushaltestelle und beim Überqueren der Straße wurden unsere Jüngsten aufmerksam gemacht.

Zum Abschluss erhielt jedes Schulkind einen Stundenplan und ein Mal- und Beschäftigungsbuch, welches wir auch im Unterricht nutzen werden.

Bedanken möchten wir uns ganz herzlich bei Herrn Roth und dem Busfahrer Herrn Kriems.

 

Anita Kreisel

Tag der offenen Tür

(16.02.2013)

Der Tag der offenen Tür am 16.02.2013 war wieder ein toller Höhepunkt in unserem Schulleben. Die künftigen Schulanfänger konnten begrüßt werden und die Schule hat sich präsentiert.

Ein großes Lob an die fleißigen Helfer aus den 5. und 6. Klassen!

Unser Dank gilt natürlich auch den zahlreichen Eltern, den AG-Leitern, dem Hort Neuhardenberg, dem „Verein 2000“ sowie Frau Perner.          

Fasching 2013

(31.01.2013)

Neuhardenberg - Helau!

Am 31.01.2013 fand der Fasching der Grundschule „Am Windmühlenberg“ statt. Nach einem lautstarken Umzug durch das Dorf traf sich das närrische Volk in der Turnhalle.

Nun konnte die Party beginnen! Alle Cowboys, Indianer, Prinzessinnen, Piraten, Hexen und Ritter legten einen Faschingsschwur ab, um sich anschließend in das bunte Getümmel zu stürzen. Mit toller Musik, lustigen Spielen, süßem Bonbonregen, einer Bastelecke, kreativem Kinderschminken und leckeren Pfannkuchen verging der Vormittag wie im Flug.

Die Schüler der 6.Klasse waren großartige Spielleiter und sorgten sehr umsichtig für die nötige Ordnung.

Ein großes Dankeschön gilt den fleißigen Pfannkuchenbäckerinnen Frau Schlotte, Frau Pisotski und Frau Nikiforow. Für die musikalische Umrahmung sorgte wie immer Herr Schlotte. Herzlichen Dank!

Tour durchs Oderland

(05.11.2012)

Am 24.Oktober unternahmen wir, die Schüler der 4.Klasse, eine Tour durchs Oderland. Der erste Stopp war im Museum in Bad Freienwalde. Herr Schoenemann, unser Reiseleiter, erzählte uns dort, wie die Menschen im Oderbruch früher gelebt und gearbeitet haben. Vor der Trockenlegung waren viele von ihnen als Fischer tätig. In Altwriezen wurde uns erklärt, was ein Rundling ist. Den Aufbau von Fachwerkhäusern konnten wir uns vor Ort anschauen. Sehr interessant fanden wir den Halt an der Oder in Zollbrücke. Gern wären wir hier etwas länger geblieben. Im Schloss von Altranft nahmen wir unser leckeres „Mittelaltermittagessen“ ein. In 5 kleinen Gruppen ging es danach auf Entdeckungstour durch den Ort. Viel Interessantes haben wir erfahren und uns auch anschauen können. Nach einem auswertenden Gespräch ging es zurück zur Schule.

Wir danken allen, die uns diese Fahrt ermöglicht haben. Dazu gehören Frau Rinke, unsere Klassenlehrerin, Herr Schoenemann und Herr Strehlow. Wir werden allen, die Lust dazu haben, diese Tour empfehlen. Vielen Dank für die tolle Organisation und die vielen Informationen.

 

Josephiene Strehlow

Kl.4 Grundschule „Am Windmühlenberg“ Neuhardenberg


Veranstaltungen

14.12.​2017
17:00 Uhr
 
20.12.​2017
 
10.01.​2018
19:00 Uhr
 
15.01.​2018 bis
17.01.​2018
 
26.01.​2018
 
14.02.​2018
 
23.03.​2018
 
30.04.​2018
 
11.05.​2018
 
01.06.​2018
 
03.07.​2018
17:00 Uhr
 
04.07.​2018