Schaltflaeche fuer Normale Schrift Schaltflaeche fuer grosse Schrift Schaltflaeche fuer Sehr grosse Schrift
 

Sacrum Profanum

25.04.2020 um 20:00 Uhr

Adam Bałdych Quartet

 

Adam Bałdych, violin, renaissance violin

Krzysztof Dys, piano

Michał Barański, bass

David Fortuna, drums

 

Die FAZ bescheinigte ihm, der „zweifellos größte lebende Geigentechniker des Jazz“ zu sein. Im Alter von neun Jahren begann Adam Bałdych seine musikalische Ausbildung, kurze Zeit später galt er als Wunderkind. Mit 13 Jahren entschied er sich für den Jazz, mit 16 startete er seine internationale Karriere. Schon bald war der junge Pole einer der interessantesten Jazz-Violinisten Europas. Weltweit geschätzt wird er nicht nur für seine exzellente Technik, sondern auch für seinen unverwechselbaren Klang und für seine Kompositionen, in denen er sich bewusst auf polnische Musiktraditionen bezieht und die Grenzen zwischen Klassik und Jazz fließend macht. Sein erstes Album Imaginary Room nahm er 2012 mit einer skandinavischen All-Star-Band auf, in der unter anderem Jacob Karlzon und Lars Danielsson spielten. Es erschien beim renommierten Label ACT MUSIC und erhielt 2013 den ECHO Jazz in der Kategorie Internationaler Instrumentalist des Jahres.

 

Sacrum Profanum, das jüngste Album des polnischen Jazz-Stars, ist zugleich Neuanfang und Rückbesinnung. Denn trotz unbekümmerter Experimentierlust und technisch atemberaubender Linien suchte er in einer sich stetig beschleunigenden, um sich kreisenden Zeit nach Harmonie, Zuversicht, Wahrhaftigkeit und zeitlosen Werten. In der „heiligen Einfachheit“ der Hildegard von Bingen, des Renaissancekomponisten Thomas Tallis und der Avantgardistin Sofia Gubaidulina fand er die „zeitlose Schönheit der mystischen Musik“. Aus diesem Material entstand ein Meisterwerk des zeitgenössischen Jazz, das weit über dessen Grenzen hinausstrahlt.

 

Konzert

Sa, 25. 4., 20 Uhr

Schinkel-Kirche

 

Eintritt

Preisgruppe I

€ 23,- / ermäßigt € 18,-

Preisgruppe II

€ 19,- / ermäßigt € 14,-

 

präsentiert vom

tip Berlin

 

Der Kartenvorverkauf für die

Veranstaltungen beginnt am

26. Februar 2020 um 10 Uhr.

 

Eintrittskarten im Vorverkauf erhalten Sie telefonisch unter 033476 600 750 (täglich 10-18 Uhr), via Online-Buchung über schlossneuhardenberg.de, an den Vorverkaufsstellen von ticketmaster und an der Rezeption von Hotel Schloss Neuhardenberg.

 
 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Stiftung Schloss Neuhardenberg

Schinkelplatz
15320 Neuhardenberg

Telefon (033476) 6000 (Hotel)
Telefon (033476) 600750 (Kartenreservierung)

E-Mail E-Mail:
www.schlossneuhardenberg.de