Schaltflaeche fuer Normale Schrift Schaltflaeche fuer grosse Schrift Schaltflaeche fuer Sehr grosse Schrift
 

Heiraten

 

Das Standesamt Neuhardenberg bietet Ihnen einen besonderen Reiz bei der Auswahl an Trauzimmern für Ihre Traumhochzeit.

Wollen Sie sich Ihr Ja-Wort im Schloss Neuhardenberg oder im Parkhotel Schloss Wulkow geben? Dann treffen Sie zeitig Ihre Terminabsprache mit der jeweiligen Geschäftsleitung und auch mit dem Standesamt. So können Sie sich Ihren Wunschtermin und Ihr Hochzeitsschloss bei Zeiten sichern. Eine Trauung im Freien ist für das Paar und deren Gästen etwas ganz Besonderes. Weitere Details zur Ausgestaltung Ihrer Hochzeit empfehlen Ihnen die Hochzeitsschlösser.

Aber es ist auch möglich, sich im Trauzimmer der Amtsverwaltung in würdiger Form das Ja-Wort zu geben.

Wir heißen Sie herzlich willkommen und freuen uns auf Sie. Gern beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch, auch wie Ihre ganz individuellen Wünsche in die Gestaltung Ihrer Hochzeitszeremonie einfließen können. Musik spielt dabei eine wichtige Rolle, ob von CD oder auch Live.

Sollten Sie nach der standesamtlichen Trauung auch die kirchliche Eheschließung planen, ist das jeweils in der unmittelbaren Nähe der Schlösser möglich.

  

 

Heiraten Wulkow

 

 

Heiraten Wulkow

 

 

Heiraten Amt

 

 

Rechtsgrundlagen im Personenstandswesen:

Personenstandsgesetz (PStG), Personenstandsverordnung (PStV), Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche (EGBGB) u.m.

 

Eheschließungen:

In unseren Trauzimmern können sich Paare unterschiedlichen oder auch gleichen Geschlechts das Ja-Wort geben.

 

Zuständigkeit für die Anmeldung (Prüfung der Ehevoraussetzungen § 13 PStG):

 

- das Wohnort-Standesamt, wenigstens eines Beteiligten

- beide haben Wohnsitz im Ausland, dann beim Standesamt, 

  welches die standesamtliche Trauung vornimmt;

- Anmeldung persönlich oder mittels formloser Vollmacht durch nur

  einen Beteiligten, in besonderen Fällen schriftlich durch die

  Beteiligten   

 

Unterlagen:

 

- Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister, wenn in

  Deutschland geboren

- Geburtsurkunde (im Ausland geboren)

- Aufenthaltsbescheinigung vom Einwohnermeldeamt

- gültiges Personaldokument

bei geschiedenen Beteiligten: rechtskräftiges Scheidungsurteil und

  Eheurkunde der letzten Ehe oder neue Eheurkunde mit

  Scheidungsvermerk

- bei Auslandsbeteiligung: bitte gesondert nachfragen

bei gemeinsamen Kindern: Geburtsurkunde und

  Vaterschaftsanerkennung

 

Kosten: (auszugsweise)

  

Anmeldung der Eheschließung:  
Prüfung der Ehevoraussetzungen nach dt. Recht 41,00 €
Beachtung ausländischen Rechts, je ausl. Recht zzgl. 25,00 €
Vornahme der Eheschließung:  
in den Amtsräumen während der allgemeinen Öffnungszeiten 30,00 €
in den Amtsräumen außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten  60,00 €
außerhalb der Amtsräume während der allgemeinen Öffnungszeiten   90,00 €
außerhalb der Amtsräume außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten 120,00 €
Eheurkunde oder beglaubigte Abschrift aus dem Personenstandsregister 10,00 €

Stammbuch der Familie - je nach Modell - zwischen

8,00 & 30,00 €

 

     

Für die Begründung einer Lebenspartnerschaft sind die gleichen Unterlagen notwendig, wie für eine Eheschließung.

Die Kosten gleichen den obigen auszugsweisen Angaben.

 

Sterbefall:

Der Tod eines Menschen muss dem Standesamt, in dessen Zuständigkeit er verstorben ist spätestens am dritten auf den Tod folgenden Werktag angezeigt werden.

 

Zur Anzeige sind verpflichtet:

 

- jede Person, die mit dem Verstorbenen in häuslicher Gemeinschaft

  gelebt hat,

- die Person, in deren Wohnung sich der Sterbefall ereignet hat;

- jede andere Person, die bei dem Tod zugegen war oder von dem

  Sterbefall aus eigenem Wissen unterrichtet ist.

- Ist mit der Anzeige ein bei der Handwerkskammer oder Industrie-

  und Handelskammer registriertes Bestattungsunternehmen

  beauftragt, so kann die Anzeige auch schriftlich erstattet werden.

 

Notwendige Unterlagen:

 

- Geburtsurkunde des Verstorbenen

- wenn verheiratet oder verwitwet: Eheurkunde und Sterbeurkunde

  des Ehegatten

- Vollmacht für das Bestattungsunternehmen

 

Die Beurkundung ist kostenfrei. Ebenfalls werden kostenfreie Sterbeurkunden für die gesetzlichen Versicherungen abgegeben (Krankenkasse, Rente).

Eine Sterbeurkunde kostet 10,00 €, jede weitere 5,00 €.

 

Haben Sie Fragen, wenden Sie bitte an Ihr zuständiges Standesamt.